Suche
  • Jule

Freizeitbeschäftigung im Corona-November

Und wieder sitzen wir wegen Corona zu Hause fest, auch wenn es dieses Mal zum Glück für die Kinder besser ausgegangen ist, da Schulen und Kindergärten weiterhin geöffnet bleiben. Darüber sind wir unglaublich froh, denn unsere Zwillinge gehen gerne hin und bekommen dort sicherlich mehr Abwechslung geboten, als ich alleine zu Hause mit ihnen dazu imstande wäre. Manchmal ist es gar nicht so leicht, die Jungs bei Laune zu halten. Falls ihr euch auch fragen solltet, wie ihr euren Zwillingen an den Nachmittagen oder den Wochenenden trotz Corona eine Freude und eine schöne Zeit bereiten könnt, möchten wir unsere persönlichen Empfehlungen für die Corona-November-Kleinkind-Beschäftigung mit euch teilen:


Spielplatz und Spaziergänge an der frischen Luft

Aktivitäten für Kleinkinder und Zwillinge während des Corona Lockdowns im November

Auch gegen die Krankheit Corona ist dies nach wie vor die einfachste und beste Methode - viel an der frischen Luft sein. Gott sei Dank weiß man dies mittlerweile und die Spielplätze sind weiterhin geöffnet. Immerhin als Eltern kann man den Abstand halten. Wem es auf einem Spielplatz dennoch zu eng wird, kann natürlich auch einfach Spazieren gehen mit den Zwillingen, mit Kinderwagen oder (Lauf-)Rad, und einfach die Zeit in der Familie genießen.

Vielleicht gibt es einen Ententeich in der Nähe? Das wäre für die Kleinen sicher das Highlight!


Tanzen und Singen

Musik geht immer und macht Kindern großen Spaß, egal ob drinnen oder draußen, egal ob nur mit Mama und dem Zwilling oder mit anderen Kindern. Für Babys ist es am besten wenn die Eltern vorsingen mit entsprechender Mimik oder Fingerspiele gemacht werden. Die kommen auch bei Kleinkindern gut an und laden zum mitmachen ein. Bei uns wird zur Zeit am Tisch immer wild geklatscht und mit den Fingerchen drauf gepocht. Außerdem wird um die Tonie Box getanzt, die Kinderlieder singt. Welche Musik läuft, ist unseren Zwillingen aber eigentlich egal...


Bücher angucken und vorlesen

Mit Bücher

Aktivitäten für Zwillinge und Kleinkinder während des Corona Lockdowns im November

n (Pappbücher, Bilderbücher, Fühlbüche, ...) kann man nie etwas verkehrt machen. Auch Babys freuen sich darüber die bunte Welt der Bücher zu entdecken. Dabei kann man die Zwillinge am besten unterstützen, indem man die Dinge im Buch benennt und erklärt oder etwas bestimmtes auf der Seite suchen lässt.


"Da kommt ein Bus!"

Das funktioniert zu jeder Jahreszeit und wird unseren Zwillingen auch nie langweilig, wenn wir an der Kreuzung stehen und den Straßenverkehr beobachten. „Da kommt ein Bus!“, „Da kommt eine Bahn!“, "Hurra, da kommt die Müllabfuhr!". Auch im ländlichen Raum funktioniert dies gut. Dort gibt es wiederum bessere Chancen auf andere spannende Verkehrsmittel wie einen Traktor. Baustellen sind natürlich auch immer super faszinierend.



Ich geh mit meiner Laterne ...

Bitte im Kopf den restlichen Text ergänzen. Auch wenn dieses Jahr wegen Corona keine Laternenumzüge stattfinden (und unsere Zwillinge dies gar nicht vermissen würden, weil sie es nicht kennen), so kann man dennoch mit der Laterne laufen oder sie am Kinderwagen befestigen. Am spannendsten sind für die Kleinen sowieso die LED Leuchtstäbe, und diese dann aber umso mehr. Da ist es den Zwillingen auch völlig egal, dass Martinstag schon vorbei ist. Gerade im November wenn es früh dunkel wird kann man diese quasi jeden Tag benutzen und sich daran erfreuen. Wir ziehen im Kinderzimmer einfach die Vorhänge zu, machen das Licht aus und wackeln mit den Laternen freudig durch das Kinderzimmer.

Aktivitäten für Zwillinge und Kleinkinder während des Corona Lockdowns im Herbst


Wind, fröhlicher Gesell

Noch zwei Dinge welche dank der Unterstützung des Winds super für den Herbst geeignet sind und gegen keine Corona Maßnahmen verstoßen - Windräder und Drachen. Wir probieren gerade mit den Jungs auf einer Wiese einen Drachen steigen zu lassen (mit unserer Unterstützung natürlich). Einfachere Variante für die Kleineren: Im Sichtfeld der Zwillinge auf dem Balkon oder im Garten ein Windrad aufstellen. Hui, wie schnell sich das drehen kann! Die Zwillinge sind immer wieder begeistert und begrüßen die kleine Windmühle jeden Tag erneut sehr freudig.


Auch wenn wir zur Eindämmung der Corona Neuinfektionen aktuell (in Sachsen) nicht mit unseren Zwillingen in den Zoo gehen können, das Spieleland besuchen oder in einem Schwimmbad toben können; gibt es dennoch genügend tolle Aktivitäten, wie man die Zeit in der Familie gut und sinnvoll nutzen kann. Je nach Alter der Zwillinge kann man der Liste natürlich noch beliebig Sachen hinzufügen.

Was ist euer ultimativer Tipp, um nicht dem Corona-November-Blues zu verfallen und die Kinder auf Trapp zu halten?


34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen