Suche
  • Robert

Arbeiten als Zwillingspapa

Gerade in den ersten Wochen und Monaten kommt es zu manchen Situationen, wo man auf Arbeit sitzt und nicht mehr weiß, wo man gerade ist oder zu welcher Zeit.

Der Grund ist einfach herzuleiten: Die Nächte sind kurz und neben der Arbeit möchte man zu Hause auch noch etwas schaffen und Zeit mit der Familie verbringen. Wie bekommt man dies aber alles unter einen Hut?

Es gibt einige Momente, da weiß man auf Arbeit oder auch in der „Freizeit“ nicht genau, was man als erstes machen soll oder wo einem der Kopf steht. Aufgaben, die einen sonst recht leicht gefallen sind, kommen einem auf einmal recht schwer vor. Doch wie schafft man den Spagat zwischen den vielen wichtigen Teilen des Lebens?

Familie-Leben-Freizeit-Arbeit


Für mich als selbstständiger Berater ist das nicht immer einfach. Telefonzeiten kann man zu Hause nicht immer einhalten. Generelle Gespräche werden durch Geschrei der Zwillinge unterbrochen. Nach einer kurzen Nacht muss man 250 km fahren und kämpft gegen die Müdigkeit. Die Konzentration lässt nach...


Doch wie schafft man all seine Aufgaben, trotz einer höheren Belastung?

Folgende Punkte kann ich euch nur ans Herz legen, egal ob einer oder beide von euch als Zwillingseltern arbeiten.

Ein gemeinsamer Kalender

Klingt banal, aber das hilft schon in vielen Situationen. Egal ob private oder geschäftliche Termine, diese stehen in unserem gemeinsamen Kalender. Da ich fast jeden Tag theoretisch arbeiten könnte, manchmal auch Meetings oder Schulungen außerhalb mit Übernachtung habe, sollte Jule wissen: OK Robert ist weg und ich hab die Zwillinge alleine.

Aber auch private Termine, Hobbys oder einfach Arzttermine für die Kinder: Alles ist für jeden von uns jederzeit einsehbar und durch die zahlreichen Möglichkeiten der Online Kalender ist unser Kalender immer aktuell.


Versucht euch gegenseitig Freiräume zu schaffen

Gerade in sehr stressigen Zeiten, muss man auch mal durchatmen. Mit Arbeit und Familie ist das überhaupt nicht einfach. Mir ist zum Beispiel wichtig, dass ich 2 mal die Woche zum Sport gehe und Jule mag dies auch. Daher haben wir auch dies im Kalender stehen und so wissen wir, wann wir die Kinder nehmen oder einfach auch mal alleine mit den Zwillingen raus gehen oder sie beschäftigen.

Diese 2 Momente in der Woche sind nicht viel, aber helfen ungemein um mit neuer Kraft in den Alltag zu starten.


Feste Zeiten

Einer meiner Sporttage ist immer Dienstag um 9:00 Uhr. So kann man stets fest planen und Routine hilft ungemein. Auch ein fester Familientag oder Oma- & Opatag kann wahre Wunder bewirken.


Kurzes Durchatmen, zum Beispiel im Auto.

Bevor ich nach einer langen Autofahrt nach Hause gehe, trage ich erstmal meine Strecke im Fahrtenbuch ein und atme für 1-2 Minuten nochmal durch, damit ich mit voller Kraft mich gleich um die Kinder, Frau und Hund kümmern kann. Es sind 2 Minuten die ich auch manchmal kurz am Handy verbringe, wozu man sonst auch nicht oft kommt.


Diese 4 Punkte sind nicht schwer in den Alltag zu integrieren. Gemeinsam dran zu bleiben und alles „Neue“ umzusetzen ist meistens schwerer. Vielleicht hat jeder seine eigene kleine Liste, von Alltagshilfen. Diese ist meine.

60 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen